February 11, 2021 - Comments Off on 113 Architektur Fragen – Frage 2.9.

113 Architektur Fragen – Frage 2.9.

Was sind Komplementärfarben? (Autorin. Krisztina Adamy)

Der Begriff Komplementärfarbe kommt aus der Farbenlehrte und bedeutet aus dem Lateinischen („complementum“) übersetzt „Ergänzung“. Sie sind also Ergänzungsfarben. Abhängig von der additiven oder subtraktiven Farbmischung ergeben Komplementärfarben schwarz beziehungsweise weiß. Man kann die Komplementärfarben auch daran erkennen, dass sie sich im Farbkreis gegenüberstehen. Die bekanntesten Komplementärfarben sind blau-gelb, rot-grün und blau-orange.

Durch die Gegensätzlichkeit der Komplementärfarben entstehen deutliche Kontraste. Diesen Kontrast oder manchmal auch den Mangel dieser Kontraste verwendet man in der Kunst, der Fotografie, der Marketingbranche aber auch in der Architektur um eine Wirkung auf die Beobachter zu erzielen.

Wenn für eine Fassade oder eine Innenraumgestaltung Farben und Materialien ausgesucht werden, spielen dabei sehr viele Faktoren eine Rolle. Oft sind die gewünschten Farben bei einem Hersteller nicht verfügbar oder kostentechnisch nicht erreichbar. Deswegen ist es wichtig, die Produkte zu bemustern und die Farbpaletten in echt anzuschauen, um die richtige Wahl zu treffen.

Published by: HussHawlik in Main Categories

Comments are closed.